Gedanken

Evangelische Kirche Steuden
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Sicherlich haben die meisten von uns heute schon einmal in einen Spiegel geschaut. Spiegel gehören zu unserem Alltag und unserer Körperpflege dazu. „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“, fragt ein uns allen bekannter Märchenspiegel. Ein Blick in einen Spiegel kann manche Wahrheiten verraten, und das nicht nur im Märchen. […]

Read More
Nachruf Ingrid Rösler
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Nachruf Ingrid Rösler

Am 27. Dezember 2020 ist Frau Ingrid Rösler verstorben. Sie war eine der ersten, die in unserem Verein eine Chance sah, in Steuden etwas zu bewegen, etwas für die Dorfgemeinschaft zu tun. So war sie dabei, als unser Verein gegründet wurde. Aktiv hat sie unser Vereinsleben mitgestaltet. Ihre Meinung zu den Projekten war stets gefragt […]

Read More
Elfriede Gäbler
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Mein Steuden

Wenn ihr das lest, dann bin ich gestorben. Mein Name ist Elfriede Gäbler. Geboren wurde ich aber als Minna Marta Elfriede Reineke. Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, warum ich euch das hier erzähle. Nun, ich bin 1933 in Steuden geboren und aufgewachsen. Mit meiner Mutter, meinem Vater und meinen Brüdern erlebte ich eine wunderschöne […]

Read More
Elisabeth Misch
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Abschiedsgruss

Elsbeth Misch: 27.04.1926 – 27.11.2020 Hier verabschiedet sich eine Ur-Steudenerin von ihrem Heimatdorf mit all den Leuten, die sie kannten und mochten, aber auch von der Welt und vom „Steudener Brief“: –Frau Elsbeth Misch– Sie war schon bei der Gründung des Oeku dabei und damit sein langjähriges Mitglied. Auch war sie eine ehemals fleißige Schreiberin […]

Read More
Psalm
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Die besondere Predigt

„Mein Hirt ist Gott der Herr. Er will mich immer weiden. Darum ich nimmer mehr mag Not und Mangel leiden. Er wird auf grüner Au` so, wie ich ihm vertrau mir Rast und Nahrung geben und wird mich immerdar an Wassern still und klar, erfrischen und beleben.“ Viele von Ihnen werden dieses Lied sehr gut […]

Read More
Besondere Botschaft Pfarrer Rösiger
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Eine besondere Botschaft

Jedes Jahr wird von der Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ein Vers aus der Bibel als Jahreslosung ausgewählt. Für das Jahr 2020 lautet er: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ (Markus 9,24). Dieser Vers steht im Evangelium nach Markus. Es ist gegen 70 n. Christi Geburt niedergeschrieben worden. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es hauptsächlich mündliche Überlieferungen von Jesu […]

Read More
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Gelassenheit in Corona-Zeiten

Das Kontaktverbot und der damit verbundene Wegfall aller öffentlichen Veranstaltungen haben uns in den letzten Monaten in nie gekannter Weise auf uns selbst zurückgeworfen. Es hat sich viel verändert und mancher fragt sich, wie lange halte ich das noch aus. Keine Feiern, keine Ausflüge, kein Urlaub in gewohnter Weise. Das verunsichert viele, Wut über Ungerechtigkeiten […]

Read More
Evangelische Kirche Steuden
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Die besondere Predigt

Auf Anfrage von Hildegard Hayessen überliess Pfarrer Werner uns den Text seiner Predigt für den Steudener Brief. Diesmal ging es um das Evangelium nach Lukas 10, Vers 38-42

Read More
Worte, die uns bewegen und stärken
Gastbeiträge
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Worte, die uns bewegen und stärken

Liebe Susanne Rösler, obwohl wir nun schon sieben Jahre wieder in München sind und ich mich hier wirklich wohl fühle, hängt mein Herz doch sehr an Steuden und natürlich an „meinem lieben Oeku“, den ich dank der tatkräftigen Unterstützung Deiner Eltern und einiger engagierter evangelischer Christen Ende der Neunziger gründen konnte. Was Du ja sicher […]

Read More
Oeku Martinsfest 2018
Gedanken, Gedichte und mehr
Steudener Brief

Der Laternenstreit

Das Anspiel in der Kirche zum Martinsfest 2018 drehte sich um einen Laternenstreit und wie er friedlich gelöst wurde.

Read More