Gedanken zu Weihnachten

Worte, die uns bewegen und stärken

Weihnachten ist für mich

Das Fest der Sinne.

Weihnachten muss man sehen,

hören, greifen,

riechen, schmecken können.

Das ist das Licht der Kerzen

In der Dunkelheit.

Das sind die altvertrauten Lieder,

die mich mitnehmen in die Zeit,

als ich ein Kind war.

Und das sind die Gottesdienste,

das Fest mit den Freunden –

und mitten in der Heiligen Nacht

eine halbe Stunde mit mir

und meinem Gott alleine.

Weihnachten ist für mich

Andrea Schwarz (aus Adventskalender 2013, missio)

Hildegard Hayessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.