Vortrag zum Thema „Erste Hilfe“

"Erster Hilfe" Vortrag

Am Donnerstag, den 24.05.18, bot der Oekumenische Freundes- und Förderkreis zusammen mit der DLRG Halle-Saalekreis im Sportlerheim Steuden einen Fachvortrag zum Thema „Erste Hilfe“ an.

Stabile Seitenlage und Reanimation

Vor allem für die Jugend gab es an diesem Abend viel Neues zu erfahren, doch auch die anderen Teilnehmerinnen waren erstaunt, welche Änderungen seit ihrem letzten Kurs in Kraft getreten sind oder was sie mangels Anlässen zur praktischen Anwendung (zum Glück!) inzwischen vergessen hatten. Wüssten Sie noch, wie die stabile Seitenlage geht und wie eine erwachsene Person reanimiert wird? Im lockeren Gespräch mit dem Referenten der DLRG zeigte sich jedoch, dass noch einiges Wissen aus den Tagen der Führerscheinprüfung hängengeblieben ist und alle in einer Notsituation Hilfe leisten könnten: vom Absetzen des Notrufs, über die Absicherung der Unfallstelle bis hin zur Erstversorgung einer hilfebedürftigen Person. Letztlich zählt ja vor allem, nach bestem Wissen zu handeln, anstatt wegzusehen, wenn andere in Not sind. Doch auch eine regelmäßige Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse ist nur zu empfehlen, denn dadurch wird die Angst „etwas falsch zu machen“ im Ernstfall reduziert.

Danke den Teilnehmern und Frank Wagner

Wir danken allen Teilnehmerinnen für die engagierte Teilnahme an diesem Abend und Frank Wagner von der DLRG Halle-Saalekreis für den interessanten Vortrag.

Wer gerne mehr zum Thema erfahren möchte, kann bei verschiedenen Organisationen wie der DLRG, dem DRK, dem ASB, den Maltesern etc. an einem Auffrischungskurs teilnehmen. Auch finden sich in diversen Apotheken-Zeitschriften und in der Fachliteratur viele Artikel zum Thema. Bei großer Nachfrage besteht ebenfalls die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit der DLRG Halle-Saalekreis einen Kurs in Steuden durchzuführen. Ansprechpartner hierfür ist der Vorstand des Oekumenischen Freundes- und Förderkreises.

Erste-Hilfe-Quiz

1. Wer ist verpflichtet, bei einem Notfall Hilfe zu leisten? a. Medizinisches Personal b. Niemand c. Jeder

2. Was zeigt der kleine schwarze Pfeil auf dem Leitpfosten auf Autobahnen an? a. Die Richtung, in der sich die nächste Notrufsäule befindet b. Die Richtung, in der sich das nächste Krankenhaus befindet c. Die Richtung, in der sich die nächste Abfahrt befindet

3. Was tun Sie als erstes, wenn Sie eine auf dem Boden liegende hilflose Person auffinden? a. Prüfen, ob die Person bei Bewusstsein ist b. Die Person in die stabile Seitenlage bringen c. Die Person reanimieren

4. Wie häufig wird bei einer Herz-Lungen-Wiederbelebung pro Durchgang die Herdruckmassage durchgeführt und beatmet? a. 10x drücken, 5x beatmen b. 15x drücken, 2x beatmen c. 30x drücken, 2x beatmen

5. Wer darf im Falle eines Herzstillstandes die AEDs (automatisierter externer Defibrillator) bedienen, die an vielen öffentlichen Plätzen vorhanden sind? a. Nur medizinisches Personal b. Jeder c. Nur Ersthelfer, die eine Einweisung auf das Gerät haben

Hildegard Hayessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.