Vom Denken zum Nachdenken

Leitartikel Sommer 19

Salto rückwärts und vorwärts

Liebe Leserinnen und Leser des Steudener Briefes,

wenn Sie zu den Personen zählen, die sich den Steudener Brief nur noch in Online-Version gewünscht haben, oder zu denen, die ihn gar nicht angefordert hatten, warum auch immer, dann werden Sie sich nun verwundert fragen: Wie kommt`s, dass er doch wieder kommt? Die vom Oeku wissen wohl nicht was sie wollen! Doch, wissen wir, aber uns ist wichtiger, was Sie, liebe Leser, wollen. Und es stellt sich für uns so dar, dass die meisten Stumm-Gebliebenen (auf unsere Anfrage hin) doch nicht auf den Steudener Brief im Druck-Format verzichten möchten. Deshalb haben wir in der letzten Mitgliederversammlung den Beschluss gefasst, zurück zu rudern und wieder jedem Haushalt in Steuden und Etzdorf ein kostenfreies Exemplar zukommen zu lassen. Die Online-Version bleibt zusätzlich. Vielleicht hat sich in ein paar Jahren die Akzeptanz derselben erhöht, dann kann man wieder neu entscheiden. Wir sind ja flexibel und können Salto rückwärts und vorwärts. 😊

Vom Denken zum Nachdenken

In dieser Osterausgabe werden Sie wieder viel Vertrautes finden, wie Kulturtermine, Oeku-Termine, Kirchentermine, Interessantes zum Sternenhimmel u. v. m. Viel Raum nimmt diesmal das aktuelle Interview ein, das ich Ihnen ans Herz legen möchte. Auch das Wetter wird nochmal ein Thema sein, das wohl auch in diesem Jahr wieder mit Ängsten und Hoffen (auf Regen) einhergehen wird. Aber es gibt noch einiges mehr und bestimmt auch was zum Schmunzeln. Lassen Sie sich überraschen.

Quelle: https://www.mz-web.de/

In der Rubrik „Gedanken zum Tag“ der MZ fand ich vor einiger Zeit einen Ausspruch von Heinz Erhard: „Sie sollten nicht alles glauben, was Sie denken.“ Lustig, meint man, zumal aus dem Munde dieses Mannes. Beim näheren Hinsehen aber doch auch sehr tiefsinnig (Komiker sind meist sehr ernsthafte Menschen). Denn unsere Gedanken sind ja bekanntlich frei, meist spontan, unreflektiert und auch von vielen Äußerlichkeiten abhängig. Wenn Sie nun z. B. unseren Steudener Brief lesen, werden Sie möglicherweise vom Denken zum Nachdenken kommen und dann können Sie ja glauben, was sie wollen. Ich hoffe, Sie werden sich gute Gedanken machen können und auch viel Freude beim Schmökern haben.

Wir vom Oeku wünschen Ihnen und Ihren Familien fröhliche Oster-Feiertage und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen auf unseren diversen Veranstaltungen!

Ihre Hildegard Hayessen

Hildegard Hayessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.