Ich sehe was, was du nicht siehst…

Was du nicht siehst - Winter 2020

Den Ort auf unserem Suchbild in der letzten Ausgabe haben sicherlich viele von Ihnen erkannt – vorne voran natürlich die Familie, die an diesem Ort wohnt, nämlich in der Straße der Freundschaft 45.

Ich sehe was, was du nicht siehst - Sommerausgabe 2020Herr Horst Rösler war so freundlich, uns ein wenig über die Geschichte des Grundstücks zu erzählen:

Das Grundstück ist um das Jahr 1860 erbaut worden. Der Erbauer könnte der Maurermeister August sein. Er lebte von 1820 bis 1890. Er wird ein Bruder des Gutsbesitzers Karl John gewesen sein. Karl John hatte drei Kinder: Karl, Rudolf, Amely verheiratet Frau Strich.

Karl John war der Erbe dieses Grundstückes. Er war tätig im Dorf als Standes- und Versicherungsbeamter und die Landwirte ließen bei ihm den Lohn für die Erntehelfer berechnen.

Im Keller des Wohnhauses befand sich die große Wäscherolle des Dorfes.

Frau Berta John war eine gute Köchin; bei Familienfesten wurde sie gerufen um für das leibliche Wohl zu sorgen.

Johns bewirtschafteten einen großen Obstgarten. Überwiegend Pflaumen und Äpfel standen darinnen. Die Pflaumen wurden verkauft und das Mus auch. Dadurch erzielten sie ein paar Nebeneinnahmen.

Herr John verstarb im Jahr 1956 oder 1960.

Frau John heiratete nach Jahren Herrn Franz Jakob. Herr Jakob überlebte seine Frau.

Haus und Grundstück wurden 1990 von Familie Rösler gekauft. Nach zweijähriger Sanierung zogen sie dann ein. Nach 130 Jahren musste viel erneuert werden.

Horst Rösler

Suchbild Winterausgabe 2020 (SB 58)

Das aktuelle Suchbild wurde uns von Frau Marie-Luise Schröder-Etzdorf zugesandt – herzlichen Dank dafür!

Was du nicht siehst - Winter 2020

Doch wo diese Inschrift zu finden ist, verrät Ihnen Frau Schröder-Etzdorf erst in der nächsten Ausgabe. Solange können Sie die Augen offenhalten.

Sie wissen genau, wo diese Inschrift zu finden ist? Dann schreiben Sie uns einfach per E-Mail (redaktion@steuden.com) oder an Fam. Wagner, Gräfendorfer Str. 4 in Steuden.

Gerne können Sie uns auch mitteilen, was Sie über diesen Ort wissen. Ihre Beiträge veröffentlichen wir, wenn gewünscht, in der nächsten Ausgabe.

Hildegard Hayessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.