Erfrischungskur und Trockenheit

Leitartikel Winter 2018

Liebe Leserinnen und Leser des Steudener Briefes,

Nachdem nun erstaunlicherweise schon elf Zwölftel des Jahres 2018 vergangen sind, kann man einmal Bilanz ziehen über das zur Neige gehende Jahr. 2018 war und ist ja noch immer ein besonderes Jahr in vielerlei Hinsicht. Für unseren Verein war es ein gutes Jahr, reich an Aktivitäten, die Sie hier im SB nachlesen können. Die Erfrischungskur, die wir durch unsere „Neuzugänge“ erfahren haben, macht sich bemerkbar. Unsere Vorhaben verteilen sich auf mehr Schultern, es kommen neue Ideen dazu und alles macht deshalb noch mehr Spaß.

Das große Thema dieses Jahres war die unglaubliche Trockenheit. Selbst notorischen Sonnenanbetern dürfte der grüne Rasen unter dem Liegestuhl gefehlt haben. Viel schlimmer und teilweise existenzbedrohend wirkte sich der über Monate ausbleibende Niederschlag bei fast tropischen Temperaturen in der Land- und Forstwirtschaft und Viehhaltung aus. Sie finden im Folgenden einen interessanten Artikel von Herrn H. Arndt über Wetterphänomene, Rückblick und Aussichten für die Zukunft (die man vielleicht gar nicht wissen möchte).

Herr Verch hat uns wieder viel Interessantes zum Wintersternenhimmel zu berichten. Auch in dieser Ausgabe finden Sie wieder Anschauliches über die Planeten und Sternbilder dieses Winters und Spekulationen über den Stern von Bethlehem. Vielen Dank, Herr Verch.

Nun liegt noch das letzte Zwölftel des Jahres vor uns. Wir durften inzwischen erfahren, dass es noch sowas wie Winter gibt. Zaghaft noch, aber immerhin. Die Tage sind kurz, werden noch kürzer. Die lange Dunkelheit weckt in uns eine Sehnsucht nach Licht, die uns veranlasst, Kerzen zu entzünden oder auch Lichterketten zu installieren. Wenn es dann noch nach Zimt und Plätzchen duftet, dann ist Advent und Weihnachten nicht mehr weit. Advent (a. d. Lat.) heißt Ankunft. Wissen wir noch, auf wessen Ankunft wir da warten? Aber ja! Wir warten auf das Christkind. Das bedeutet, jetzt kommt eine besinnliche, leise Zeit, in der man darüber nachdenkt, womit man Anderen eine Freude bereiten kann. Dass Sie dabei erfolgreich sein mögen und auch noch Freude daran haben, wünschen wir Ihnen und auch euch, liebe Kinder, von Herzen.

Vielleicht fällt uns sogar etwas ein, das das Jahr 2019 auch in dieser Hinsicht zu einem ganz besonderen macht. Hierzu kann ich noch „Das Aktuelle Interview“ aus dieser Ausgabe empfehlen.

Eine schöne und besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten wünschen Ihnen und Ihrer Familie Ihre Hildegard Hayessen und der Oeku.

Weihnachten 2018 in Steuden

Hildegard Hayessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.